Die Bergenie ist Staude des Jahres 2017

Fichte – Baum des Jahres 2017
Die Fichte ist Baum des Jahres 2017
2. Mai 2017
Taxus baccata
Heckenschnitt bei Eiben
4. Juli 2017
alle anzeigen

Die Bergenie ist Staude des Jahres 2017

Bergenie – Staude des Jahres 2017
Anfang 2017 wurde die Staude des Jahres ausgerufen. Die Bergenie, auch Wickenwurzen oder Riesensteinbrech genannt, ist eine wertvolle Staude, die sehr anpassungsfähig, robust und unkompliziert ist. Sie läßt sich spielend mit anderen Stauden und Gehölzen kombinieren. Jahrelang wurde die Bergenie fälschlicherweise als Schattenpflanze mit Astilben, Farnen und Funkien gepflanzt. Der richtige Standort ist aber volle Sonne, hier entwickelt sie sich besonders gut.

Gute Staudenkombination mit Bergenien sind zum Beispiel: Geranium-Arten oder Sterndolden (Astrantia), welche durch kleinere und feinere Blätter einen guten Kontrast zu den großen, ledrigen Blättern der Bergenie bilden. Weitere gute Partner sind Wolfsmilch-Arten und Astern.

Der Standort kann von Uferzonen bis zu Steingärten gewählt werden, Hauptsache sonnig und warm. Die Blüten entstehen von März bis Mai in großen Dolden und stehen wie eigene Blütensträuße über dem Laub. Die Farbpalette reicht von weiss-rosa bis hin zu pink.